Als ich neulich wieder einmal im Buch von Paul Kletzka „Gross Peterwitz ein Dorf im Wechsel der Geschichte „ geblättert habe, ist mir die Liste von den 217 Gefallenen Soldaten des Zweiten  Weltkrieges aufgefallen. Sie hat in mir ein gewisses Interesse geweckt, das dazu geführt hat eine Interaktive Datenbank zu erstellen. Nachdem ich in unserem Virtuellen Friedhof  die Kategorie „Gräber von Peterwitzer Soldaten im 2 Weltkrieg“ erstallet habe, folgte die mühsame Dateneingabe aus der Liste, dann folgte mit Hilfe der Seite www.volksbund.de die Kontrolle bzw. Vervollständigung der Daten.

Die Daten in der Liste sind und werden wohl nie vollständig sein, aber trotzdem ist schon eine sehr eindrucksvolle Karte mit den Orte entstanden, die mit Hilfe von Google Map hier angesehen werden kann. Nachdem mir dann eingefallen ist dass, ich schon ein Foto von einem Grab eines Peterwitzer Soldaten in meiner Sammlung habe, welches ich vor mehr als 4 Jahren in Ysselstein / Holland gemacht habe, ist dann die Idee entstanden, den roten Markierungen in der Karte ein Gesicht zu geben.

Gesagt getan, nun sind weitere zwei Grabbilder Kaczyna / Mika hinzugekommen, die ich bei einem  Familienbesuch im Saarland gemacht habe. Beim Soldaten Kaczyna sind es 12 km Umweg gewesen, da der Ehrenfriedhof Blieskastel direkt neben der Autobahn  (A 8) liegt. Etwas umständlicher war es nach Frankreich zu fahren, daraus ist dann ein Tagesausflug nach Nancy ( 260 km ) geworden, um den in Andilly gelegenen größten Deutschen Soldatenfriedhof in Frankreich zu besuchen. Dank dem Routenplaner, welchem ich in die Infobox jede rote Markierung Integriert habe, ist es nicht so schwierig einen Abstecher zu den Kriegsgräberstätten zu machen.

Was ich jetzt Brauche ist die Unterstützung von JEDEM einzelnem die Informationen zu den gefallenen Soldaten haben. Damit die Datenbank nicht nur aus Zahlen und Buchstaben bestehen bleibt, suche ich alles was an Bildmaterial (Grabbild / Personenfoto) zu bekommen ist. Ich, von meiner Seite, werde sobald ich eine Reise unternehme immer vorher in die Datenbank schauen, um bei Gelegenheit ein Foto auf einer der vielen Kriegsgräberstätten zu machen. Also schaut bitte alle in Euren Familienarchiven nach, damit ich nicht so viel reisen muß. Wenn Ihr in der Nähe einer der aufgeführten Kriegsgräberstätte seid, machen Sie bitte einen kleinen halt um ein kleines Foto für unsere Datenbank zu machen.

Ich freue mich schon jetzt auf jede einzelne E-Mail, hoffentlich mit einem Bild im Anhang. Für alle die mit E-Mail nicht viel anfangen können hier meine Telefonnummer. 06445 9231057

Lukas Kubiczek